fbpx

Workshops EveryONE

11. - 12. Juni | Schützenmatte, Bern

Workshops mit Festivalpass

Zu diesen Workshops hast du als ONE SchülerIn nur mit Festivalpass Zugang. Bei diesen Workshops erwarten wir, dass du bereits Parkourerfahrung mitbringst. Anmelden kannst du dich vor Ort beim Einschreibestand. Detaillierte Infos zu den einzelnen Workshops & Coaches findest du weiter unten.

SAMSTAG

Zeit Workshop 
SA 12:00 – 12:45 WS1 mit Lynn im Parkour Park WS2 mit Frédéric: „Strides“ am Spot 6 KIDS-WS1 mit Jasmin: „Playkour“ im Kids Park
SA 13:00 – 13:45 WS3 mit Léa: „Go with the flow“ am Spot 1 WS4 mit Boki: „Parkour Ludo“ im Parkour Park KIDS-WS2 mit Luc: „Mini-Durchbruch“ am Spot 1
SA 14:00 – 14:45 WS5 mit Callum im Parkour Park WS6 mit Lea: „Skill Challenge“ am Spot 6 KIDS-WS3 mit Sandro: „Sachen aufnehmen“ am Spot 6
SA 15:00 – 15:45 WS7 mit Valentin M.: „Bewegen gegen Beschwerden“ auf der Schützenmatte WS8 mit Minh: „Handwechsler“ am Spot 3 KIDS-WS4 mit Frédéric: „Präzise Tic-Tacs“ am Spot 5
SA 16:00 – 16:45 WS9 mit Luca: „Tricking“ am Spot 2 WS10 mit Callum im Parkour Park WS11 mit Lynn am Spot 1
SA 17:00 – 17:45 WS12 mit Boki: „No time for training? That’s not true.“ am Spot 3 WS13 mit Travis: „The landing continuum concept“ am Spot 2 WS14 mit Valentin M.: „Bewegen gegen Beschwerden“ auf der Schützenmatte
SA 22:00 – 00:00 Parkour de nuit mit Rino und Roman ab 18J. Start auf der Schützenmatte

SONNTAG

Zeit Workshop 
SO 10:00 – 10:45 KIDS-WS5 mit Sandro: „Ich packe in meinen Rucksack“ am Spot 5 KIDS-WS6 mit Jasmin: „No risk more fun“ im Parkour Park
SO 11:00 – 11:45 KIDS-WS7 mit Etienne: „Schwingen“ im Parkour Park KIDS-WS8 mit Valentin K.: „Herausforderung im Team“ am Spot 6
SO 12:00 – 12:45 WS15 mit Shemaiah: „Mindful floorwork“ am Spot 2 WS16 mit Mike: „Gameboy Parkour“ am Spot 6 WS17 mit Lynn am Spot 3
SO 13:00 – 13:45 WS18 mit Boki: „New techniques for jumping“ im Kids-Park WS19 mit Callum am Spot 3 WS20 mit Jewls: „Parkour Bewegungsanalyse“ im Parkour Park
SO 14:00 – 14:45 WS21 mit Valentin M.: „Bewegen gegen Beschwerden“ auf der Schützenmatte WS22 mit Xeno: „Rollen“ am Spot 2 WS23 mit Lea: „Skill Challenge“ am Spot 6
SO 15:00 – 15:45 WS24 mit Roger: „Life-life Balance“ am Spot 1 WS25 mit Flo: „Elemente-run aka the last Parkour-Bender“ am Spot 6 WS26 mit Arvo: „Schrittbünzli – Bewegungsflow durch gezielte Schrittwahl“ im Parkour Park

 

Workshops mit Gast Coaches

Bogdan "Boki" Cvetkovic (Serbien) - WS4, WS12, WS18

Bogdan is a practitioner since 2003 and a Parkour pioneer in Serbia. He is a head coach in “Parkour Serbia” in Belgrade and he is one of the founder of the Parkour Serbia community. Bogdan often cooperates with foreign communities and is involved in workshops and lectures in Serbia and abroad. He graduated at the Faculty of sports and physical education in Belgrade, Serbia. Bogdan enjoys reading books, nature and travelling.

WS4: Parkour Ludo – special game created by Bogdan

We will play specially designed parkour game – Parkour ludo game created by Bogdan. The goal is to overcome different challenges through play and to learn what it means to become real TRACEUR. The challenges are adapted to everyone.

WS12: No time for training? That’s not true.

We often complain that we don’t have time for training and then we choose not to move at all. Thisis a big mistake and Bogdan will show and explain how to plan and on what to focus training if you only have 20 min.

WS18: New techniques for jumping – precision jumps

Always back to basics and in Parkour, basic movement is jumping. We will analyze technique precision jump and you will be introduced to two new techniques.

Lynn Jung (Luxemburg) - WS1, WS11, WS17

WS1, WS11, WS17

Lynn ist profesionelle Parkour-Athletin und Freerunnerin aus Luxemburg, aktuell arbeitet und lebt sie in London. 2016 ist sie als erste Frau dem bekannten Londoner Team Storm Freerun beigetreten. Im selben Jahr erhielt sie den Best Female Freerunner Award für ihre Leistung beim Red Bull Art Of Motion in Santorini, Griechenland. Sie ist heute noch eine der einflussreichsten weiblichen Parkour-Athletinnen/Freerunnerinnen und setzt sich für Gender Equality in diesen beiden Sportarten ein.

Callum Powell (UK) - WS5, WS10, WS19

WS5, WS10, WS19

Callum ist als Gründermitglied bei Storror Teil des global bekanntesten Parkour-Teams. Er begann 2006 mit seinem Bruder Sasha Powell. Seine Stärken sind präzise, kräftige Sprünge, Strides, seine athletische Herangehensweise an Parkour und wie er mit mentalen Challenges, die sich in der Höhe befinden, umgeht. 

Travis Ranson (Australien) - WS13

WS13: The „landing continuum“ concept

TJ has been part of Parkour in Australia since 2006, and has recently relocated to Europe. In Australia he led the Australian Parkour Association, was head of Instructing & Qualifications, and founded his local association and a gym. TJ also serves as a director of Parkour Earth.

One of the core skills in Parkour is to jump across a gap. At EveryONE TJ will give a taste of his development of ‚the landing continuum‘ concept (as first shared by Ryan Ford). The landing continuum helps us identify and then to blend together the many possible movement options when landing across a gap. TJ has identified over 20 possible movements so far, depending on 6 variables. Practicing all the parts in the continuum will create adaptable, resilient and safe gap jumping – that importantly – can be trusted when improvised. For the experienced practitioner, we might catch a few movements or movement combinations that could use more training. For those who coach, we can develop a framework to identify and understand what students might need next. For all practitioners, we will move from saying ‚I will precision this gap‘ or ‚I will arm jump this gap‘, to being able to simply say ‚I will jump this gap‘, with the confidence that you will land it somehow, and keep moving on the other side.

Shemaiah Siegenthaler (CH) - WS15

WS15: Mindful Floorwork

Shemaiah Siegenthaler, geboren am 1996, lebt in Aarau und studiert in Bern. Er wird diesen Sommer seinen Bachelor in Sportwissenschaften und BWL abschliessen. Als begeisterter Parkourist wirkt er in verschiedenen Projekten innerhalb der Schweizer Parkour-Landschaft mit; insbesondere beim Verein Nurf, dem J+S Parkour und der Swiss Parkour Tour. Als Teil des Tanz & Parkour Kollektivs InQdrt hat er sich seit 2019 intensiv mit möglichen Überschneidungen des zeitgenössischen Tanzes und Parkour befasst. Damit wurde er Teil eines 60-minütigen Bühnenstücks, welches im April 2022 in der Alten Reithalle Aarau Premiere feierte.

In diesem Workshop werden wir eine Schnittstelle von Parkour und zeitgenössischem Tanz kennenlernen: dem Thema «Floorwork». Mit ausgewählten Bewegungs-Elementen legen wir den Fokus auf die eigene Körperwahrnehmung. Das Ziel des Workshops ist das Kennenlernen und Anwenden von ebensolchen Bewegungs-Elementen und möglichen Techniken, um dabei Ruhe zu erfahren und flüssige Bewegungsabläufe umzusetzen.

Julian "Jewls" Dutoit (CH) - WS20

WS20: Parkour Bewegungsanalyse

Julian Dutoit ist studierter Sportwissenschaftler und arbeitet im Bereich der Bewegungsanalyse. Mit 14 Jahren Parkour Trainingserfahrung verbindet er Parkour mit der Sportwissenschaft und hilft seinen Kunden, Schmerzen und Schwachstellen des Körpers zu identifizieren und geeignete Trainingsmethoden umzusetzen.

In diesem Workshop werden die Grundlagen einer Bewegungsanalyse im Parkour aufgezeigt. Parkourspezifische Übungen weisen eine hohe Belastungsintensität auf. Optimale biomechanische Bewegungsabläufe sind für ein langfristiges und nachhaltiges Training die zentrale Voraussetzung. Eine Analyse der eigenen Bewegungsqualität bei Sprüngen kann helfen, seine Schwächen zu identifizieren und nachhaltige Trainingsinterventionen durchzuführen, um gezielt auf Problematiken einzugehen. Das Ziel in diesem Workshop ist es, seinen Körper vertiefter im Detail kennenzulernen und einen Fokus festzusetzen, an welchen Schwachstellen aktiv trainiert werden kann.

Workshops mit ONE's

Léa Brand (CH) - WS3

WS3: Go with the flow 

Léa Brand, geboren 1990, lebt und arbeitet in Bern und ist in Ausbildung zur Sozialarbeiterin. Sie hat 2009 die Leidenschaft zu Parkour gefunden und ist seither immer wieder von neuem begeistert und fasziniert von dieser Bewegungskunst. Seit 10 Jahren vermittelt sie als Coach und Headcoach Parkour an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die Faszination und Leidenschaft für Parkour verspürt Léa insbesondere beim Improvisieren auf kleinem Raum mit flowigen Bewegungsabläufen. Dieser Workshop widmet sich diesem Thema. Du übst dich darin, der Bewegungsenergie zu folgen und zu improvisieren. Dabei lassen wir uns auch gegenseitig inspirieren und kreieren einen kleinen Flow-Lauf.

Frédéric Gerber (CH) - WS2, KIDS-WS4

WS2: Strides

Strides und angelaufene Sprünge – In diesem Posten werden angelaufene Sprünge erarbeitet und ergründet auf welche Feinheiten beim Absprung zu achten ist und wie das möglichst effizient mit der Landung verknüpft werden kann. Somit wird letztlich der Stride erarbeitet, geübt und verbessert, um die lange Flugphase voll auszukosten.

KIDS-WS4: Präzise Tic-Tacs

Frédéric Gerber begann im Jahr 2012 bei ParkourONE zu trainieren. 2016 musste er aufgrund des Militärdienstes das regelmässige Training abbrechen, hat aber noch privat und mit Freunden weiterhin Parkour gemacht. Zwei Jahre später führte ihn sein Weg wieder zurück zu ParkourONE und machte in den folgenden Jahren die Coach und Headcoach Ausbildung. Mittlerweile arbeitet er Teilzeit als Coach bei ParkourONE.

In diesem Workshop verbinden wir die beiden Techniken Tic-Tac und Präzisionssprünge. Beim Tic-Tac machen schon kleine Änderungen in der Bewegung viel aus, so dass man die Technik sauber ausführen muss, um genau dort zu landen, wo man will. Das Ziel ist, das die TeilnehmerInnen kennen lernen, was die unterschiedlichen Bewegungen ausmachen und wie es für sie selbst am besten geht. 

Lea Imola (CH) - WS6, WS23

WS6 & WS23: Skill-Challenge

Lea Imola, geboren 1991, lebt in der Umgebung von Bern. Sie ist Erlebnispädagogin, Forstingenieurin und Klassenleiterin im Bern C. Im 2007 hat sie ihr erstes Parkour-Training in Münsingen besucht und ist seit 2013 Teil von PkONE. Die Vielfalt von Parkour, der Flow und die spannenden Herausforderungen begeistern sie bis heute.

Im Workshop geht es um spannende, technische Herausforderungen in einem spielerischen Modus. Im ersten Teil wählen alle je eine Herausforderung für die ganze Gruppe. Im zweiten Teil ist das Ziel, möglichst viele Herausforderungen zu schaffen. Du erhältst pro Herausforderung 3 Leben. Wenn du die Herausforderung schaffst, kannst du Leben verschenken und die anderen unterstützen.

Valentin Mayer (CH) - WS7, WS14, WS21

WS7, WS14, WS21: Bewegen gegen Beschwerden

Valentin arbeitet als Trainer in einer Physiotherapie oder im Freien. Valentin beschäftigt sich täglich damit, Leute richtig zum Bewegen zu bringen. Oft hilft das bei hartnäckigen Beschwerden. Korrekte Bewegung ist ein Schlüsselpunkt für Leistung und Gesundheit. Er ist ein langjähriger Klassenleiter bei ParkourONE und unterrichtet zurzeit die Klasse in Winthertur.

Bei seinem Workshop geht es darum Bewegungsmuster zu adaptieren um langfristiges Training zu ermöglichen.

Minh Vu Ngoc (Berlin, DE) - WS8

WS8: Handwechsler

Minh ist seit über 15 Jahren aktiver Teil der Berliner Parkour Community. Als Mitglied von ParkourONE Berlin hat er bereits viel Erfahrung im Bereich Parkour Coaching gesammelt & unterrichtet regelmäßig unterschiedliche  Parkour Klassen. Technische Herausforderungen & flüssige Bewegungen stehen bei seinem Training im Vordergrund.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit einer simplen Grundbewegung – dem Handwechsler / Lazy Vault – und werden  diese Bewegung in unterschiedlichsten Variationen ausführen – vom Absprung bis hin zur Landung.  Wir schauen uns außerdem einige fortgeschrittene Bewegungen an, die auf dem Handwechsler basieren.

Luca Ambos (Berlin, DE) - WS9

WS9: Tricking

Luca ist 23 Jahre alt, kommt aus Berlin und seit 2015 bei ParkourONE. Angefangen als Schüler, indem er die Vielfalt und Möglichkeiten von Parkour lieben lernte und seit einigen Jahren als TRUST Coach, mit der er mit den Erfahrungen und den Glaubenssätzen anderen helfen möchte, weiterzukommen. Luca ist staatlich anerkannter Erzieher und durfte schon viele Erfahrungen mit unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen in Berlin machen. Seit 2021 ist Luca bei ParkourONE Vollzeit angestellt und hat damit seinen Traum zum Beruf gemacht! In Berlin unterrichtet er aktuell 6 Klassen, darunter eine Mini, drei Kids und zwei Juniors Klassen. Zusätzlich zum Parkour interessiert sich Luca für Kampfsport, Tricking, Tanzen, sowie Calisthenics und Fitness.

Im Tricking Workshop wird es ganz spezifisch, um einfache bis fortgeschrittene Techniken gehen, die euch helfen sollen, euer Parkour Repertoire zu erweitern. Inspiriert sind die Bewegungen aus dem Capoeira, Breakdance und Tricking.

Mike Thümmler (Augsburg DE) - WS16

WS16: Gameboy Parkour

Michael Thümmler, geboren 1983, lebt in Augsburg und führt dort seit 2011 die ParkourONE Schule. 2006 kam er das erste mal mit Parkour in Berührung. Als ParkourONE Gründungsmitglied widmet er sich seitdem dem Unterrichten nach TRUST und Leitung der Schule in Augsburg und Umgebung.

Bei diesem Workshop werdet ihr in kleinen Teams von mindestens 2 Personen euer gegenseitiges Vertrauen, eigene Verantwortung und euer Selbstvertrauen fordern und fördern. Einer von euch ist der/die Gameboy Spieler_in und „lenkt“ den/die Partner_in durch das Gelände. Dabei dürfen nur 6 Kommandos verwendet werden: vor, zurück, links, rechts, Aktion und Stop. Der/die Gelenkte hat dabei natürlich die Augen geschlossen oder verbunden.

 

Xeno Lorenz (CH) - WS22

WS22: Rollen

Xeno ist 25 Jahre alt, und lebt und arbeitet in Bern. Neben seiner Arbeit als Software-Entwickler macht er noch eine Weiterbildung zum Veganen Ernährungsberater. In der Klasse Bern B konnte er von 2014 an Parkour zu seiner Leidenschaft machen. Von 2020 bis 2021 hat er dann das Glück die Klasse Bern A zuerst als Coach und dann auch als Headcoach zu leiten.

In diesem Workshop steht die Rolle im Mittelpunkt. Die Rolle bietet nicht nur Schmerz, sondern auch Spass und Vielfältigkeit und genau dies soll in diesem Workshop im Fokus stehen. Am Ende des Workshops sollte die Rolle mit etwas anderen Augen angeschaut werden. Die eigene Kreativität, was alles mit der Rolle möglich ist, soll angeregt sein und zu weiterem eigenen Ausprobieren motivieren.

Flo Bach (Augsburg, DE) - WS25

WS25: Elemente-Run oder „The last Parkour-Bender“ 

Florian Bach, geboren 1995 aus Augsburg ist seit der Gründung der ParkourONE-Klasse dort ein begeisterter Traceur. Er hat 2010 als Schüler angefangen und ist seit 2013 als Coach tätig. Mittlerweile ist er Klassenleiter der Juniors & Adults Klasse A Augsburg. Daneben studierte er Jura und steht kurz vor dem zweiten Staatsexamen.

 In diesem Workshop geht es darum, Rundläufe interessanter zu gestalten und dabei natürlich auch etwas über sich selbst und Parkour zu lernen. Eigenschaften, welche man mit den Elementen der Natur verbindet, in seine Parkourbewegungen einfließen zu lassen. Feuer, Wasser, Erde und Luft haben für uns Eigenschaften und Assoziationen, welche wir auch im Parkourtraining wiederfinden. Wer die Serie „Avatar“ kennt weiß denke ich, woher die Inspiration kommt. Das Ziel ist es, seine Parkourbewegungen bewusster auszuführen und seinen eigenen Parkourstil auf spaßige Weise kennen zu lernen.

 

Arvo Losinger (CH) - WS26

WS26: Schrittbünzli | Bewegungsflow durch gezielte Schrittwahl 

Arvo Losinger, Schulleiter von ParkourONE und ParkourONE Schüler der ersten Generation. Im 2013 hat er seine erste Parkour Klasse in Bern geleitet. Aktuell leitet er die Klasse Bern A, die Klasse ONE Intern und ab dem Sommer die Kids Klasse Vidmar. 

Bei Einigen ist das Überwinden von Hindernissen leichtfüssig, kraftvoll und flüssig. Das liegt grösstenteils nur daran wie sie ihre Schritte zwischen den Hindernissen setzen. Mit welchem Fuss lande ich, und mit welchem springe ich ab? Wie baue ich Tempo auf? Was braucht es, damit ich Techniken effizient verbinden kann? In diesem Workshop lernst du wie du die Schritte zwischen Bewegungen richtig setzt, wie du richtig joggst und auf was du dich achten musst, wenn du aus einzelnen Techniken einen Flow erzeugen willst. 

Roger Widmer (CH) - WS24

WS24: Life-Life Balance

Roger Widmer, geboren 1981, lebt mit seiner Familie in Münsingen. Er ist Vater von 3 Kinder und leidenschaftlicher Gestalter und Künstler. Seine ersten Parkoursprünge reichen zurück ins Jahr 2000. Somit gilt er weltweit als Pionier dieser Bewegung. Er ist Inhaber und Gründer von ParkourONE, sowie ETREFORT, ESSENZWERT, MindGuide. Als gelernter Goldschmied nutze er jede Gelegenheit sich weiter zu bilden. Er studierte in Zürich Lehrberufe für Gestaltung und Kunst und machte einen weiteren Abschluss als Erwachsenenbildner. Bereits 2006 eröffnete er mit seinen Freunden Ramon Siegenthaler und Felix Stöckli die erste Parkourklasse in Münsingen. Er ist die treibende Kraft hinter TRUST EDUCATION und Hauptverantwortlich für die Inhalte und Vision von ParkourONE. Seine Überzeugung: Kein Hindernis ist unüberwindbar – kein Weg unmöglich, wenn wir uns gemeinsam dabei unterstützen.

In seinem Workshop geht es um die Grundtechnik Balance und deren Wert dahinter. Was bedeutet Fokus und wie lernen wir uns besser zu konzentrieren? Welchen Wert hat das Kausalitätsprinzip (Ursache-Wirkung) in unserem Lernverhalten? Das Ziel hinter dem Workshop ist es sich selbst besser kennen zu lernen. Risiken abschätzen, Entscheidungen zu treffen und Konsequenzen zu akzeptieren. Wir arbeiten Einzeln und im Team.

Jasmin Hilfiker (CH) - KIDS-WS1, KIDS-WS6

Jasmin Hilfiker, geboren 2001, hat im vergangenen Jahr Vollzeit bei ParkourONE als Coach und im Büro gearbeitet. Lebt in Bern und studiert hier zur Zeit Betriebswirtschaft. Sie hat im Jahre 2012 in der Kids Klasse im Wankdorf mit dem Training bei ParkourONE begonnen. Seit 2019 ist sie der erste Coach und seit 2020 der erste Headcoach, die bereits seit den Kids dabei ist. Momentan ist sie als Klassenleiterin bei den Kids Steffisburg tätig.

KIDS-WS1: Playkour
Auch wenn Parkour super ist, macht es manchmal auch einfach Spass spiele zu spielen. Deshalb werden wir nach einem kurzen Aufwärmen die bekanntesten Kinderspiele aus den Trainings machen und genießen.  Konkret ein Tierli-Fangis, Ninja/Lava/Erdbeben, Ninja und noch ein erfrischendes Abschlussspiel. Beim letzten Spiel wird es noch etwas nass zugehen, damit die Kids sich abkühlen können.

KIDS-WS6: No risk more fun
Kinder wollen bereits früh frei herumtoben und sich bewegen. Deshalb ist es wichtig früh Erfahrungen zu machen, wie sie wo vorgehen können um neues zu erlernen. Dafür  schauen wir konkrete Challenges an, die man aufbauen kann um sicher und nachhaltig seine Grenzen auszutesten und Fortschritte zu machen.

 

Luc Biege (CH) - KIDS-WS2

KIDS-WS2: Mini-Durchbruch

Luc Biege, geboren 1997, wohnt zurzeit im Kanton Zürich und ist vollzeit bei ParkourONE angestellt. Neben den regelmässigen Klassen in Zürich ist Luc für Kurse und Workshops verantwortlich und leitet die Personalplanung im Team. Die ersten Parkour Erfahrungen machte er zusammen mit seinem Bruder im Wallis 2010 und machte 2019 seine Leidenschaft zum Beruf.

In diesem Workshop geht es um die Technik Durchbruch. Durchbrüche kann man auf unzähligen Variationen durchführen. Unser Ziel ist es möglichst viele Variationen auszuprobieren, zu verbessern und schlussendlich eine Durchbruch Möglichkeit zu perfektionieren.

Voraussetzungen: Freude an der Bewegung, Interesse an neuen Bewegungsmuster und etwas Fleiss.

Etienne Mégroz (CH) - KIDS-WS7

KIDS-WS7: Schwingen

Etienne Mégroz ist 23 Jahre alt und ist in Winterthur geboren und aufgewachsen. Etienne hat eine Lehre als Polymechaniker abgeschlossen, zurzeit arbeitet er im Bereich der LKW-Elektrifizierung. Daneben ist er auch noch im Salzhaus Winterthur Tätig, engagiert sich in der Pfadi und hat immer wieder ein Veloprojekt in der Verwirklichung. Mit Parkour kam er 2012 das erste Mal in Berührung und seit 2013 ist er bei ParkourONE dabei. Zurzeit ist Etienne al Coach in einer Kids-Klasse und einer Juniors & Adults -Klasse in Zürich tätig.

In diesem Workshop lernst du diverse Schwing-Techniken kennen. Das Ziel ist es am Schluss möglichst viele schwing arten ausprobiert zu haben.

Valentin Kuhn (CH) - KIDS-WS8

KIDS-WS8: Herausforderung im Team

Valentin Kuhn ist 2002 in Zürich geboren. Mit 13 Jahren hat er bei ParkourONE angefangen Parkour zu machen und hat im Frühling 2022 die Ausbildung zum Parkour Coach abgeschlossen. Im Moment vollendet er gerade das letzte Jahr im Gymnasium und wird dann erstmal mit Zivildienst weiter machen.

In diesem Workshop steht die gegenseitige Unterstützung im Vordergrund. Es geht darum Parkour Challenges zu schaffen die man nur als Team schaffen kann. Dabei ist viel Kreativität und Wille gefordert. Am Schluss soll jedes Mitglied wissen, dass es sich auf sein Team verlassen kann wenn es nötig ist.

 

Sandro Widmer (CH) - KIDS-WS3, KIDS-WS5

Sandro Widmer, geboren 1991, lebt und studiert zurzeit in Basel. Er hat vor kurzem seinen Master in Sportwissenschaften und Geschichte abgeschlossen und ist zurzeit bei ParkourONE als Projektleiter und Headcoach angestellt. Seine erste Parkour-Luft hat er 2010 geschnuppert und ist seit 2013 bei ParkourONE dabei. 

KIDS-WS3: Herausforderung im Team

Sachen aufnehmen
Diesen Workshop verbringen wir auf dem Spielplatz und versuchen dabei kletternd Rucksäcke und Flaschen vom Boden aufzulesen, ohne dass der Boden berührt wird. Je nach Ort der Gegenstände muss zusammengearbeitet werden.

KIDS-WS5: Ich packe in meinen Rucksack

Wir spielen ein, ich packe in meinen Rucksack mit Bewegungen. Nach jeder Bewegung kommt wieder von jemand anderem eine Bewegung dazu. So erstellen wir gemeinsam einen riesigen Lauf.

 

Schnupperworkshops ohne Festivalpass

Zu diesen Workshops hast du gratis Zugang, ohne Parkourerfahrung. Du brauchst keinen Festivalpass. Anmelden kannst du dich vor Ort beim Einschreibestand.

SAMSTAG

Zeit Workshop 
SA 12:00 – 12:45 Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5 Seniors (ab 30 Jahren) am Spot 4
SA 13:00 – 13:45 Minis (3-6 Jahre) im Kids Park Masters (ab 50 Jahren) am Spot 5 Frauen (ab 12 Jahren) am Spot 4
SA 14:00 – 14:45 Familienworkshop im Parkour Park Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5
SA 15:00 – 15:45 Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5 Seniors (ab 30 Jahren) am Spot 4
SA 16:00 – 16:45 Minis (3-6 Jahre) im Kids-Park Masters (ab 50 Jahren) am Spot 5 Frauen (ab 12 Jahren) am Spot 4
SA 17:00 – 17:45 Familienworkshop im Parkour Park Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5

SONNTAG

Zeit Workshop 
SO 12:00 – 12:45 Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5 Seniors (ab 30 Jahren) am Spot 4
SO 13:00 – 13:45 Minis (3-6 Jahre) im Kids-Park Masters (ab 50 Jahren) am Spot 5 Frauen (ab 12 Jahren) am Spot 4
SO 14:00 – 14:45 Familienworkshop im Parkour Park Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5
SO 15:00 – 15:45 Kids (6-12 Jahre) am Spot 1 Jugendliche & Erwachsene (ab 12 Jahren) am Spot 5 Seniors (ab 30 Jahren) am Spot 4
0
X